Rundschreiben März 2018
Rundschreiben März 2018.pdf
PDF-Dokument [301.1 KB]

An die Mitglieder der Gemeinschaft der Freunde des Schlossgartens

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde des Schlossgartens,


mit diesem Rundschreiben wollen wir kurz über unsere Aktivitäten und die Lage des Schlossgartens informieren und Sie zu unserem Teetrinken am 27. April 2017 sowie zu weiteren Veranstaltungen des Schlossgartens einladen.
Im letzten Jahr konnten wir den Schlossgarten mit etwas mehr als 18.000 € unterstützen. Mit diesem Betrag wurden Bäume, Pflanzen und Bänke erworben sowie die weitere Tätigkeit der Parkaufsichten gesichert. Dies gelang nur, weil Sie - unsere Mitglieder und Freunde - uns mit Spenden und der Zahlung Ihrer Mitgliedsbeiträge tatkräftig unterstützt haben.
Wir danken Ihnen sehr für Ihr Engagement! Auch in diesem Jahr wollen wir mit Ihrer Unterstützung daran mitarbeiten, den Schlossgarten denkmalgerecht und attraktiv zu erhalten. Wir haben uns sehr daruüber gefreut, dass in den letzten Jahren ein Teil der Gebäude und Wege im Garten saniert wurden und 2017 die historische Wegeführung in Nähe des Pulverturms wiederhergestellt werden konnte. Hier sind erhebliche Mittel investiert worden. Unser finanzielles Engagement für den Garten ist aber weiter erforderlich, weil das Land Niedersachsen, der Eigentümer des Schlossgartens, nur in sehr begrenztem Umfang Mittel für die laufende Unterhaltung des Parks bereitstellt. So werden wir uns weiter dafür einsetzen, dass teilweise mutwillig beschädigten Bänke ersetzt bzw. repariert werden, endlich der Garten mit optisch akzeptablen Müllgefäßen ausgerüstet und – in Zusammenarbeit mit der Verwaltung des Schlossgartens – die Tätigkeit der „Schlossparkranger“ gesichert wird. Weiter werden wir immer wieder öffentlichkeitswirksam deutlich machen, welches Glück Oldenburg hat, mitten in der Stadt einen Landschaftsgarten mit historischer Bedeutung zu haben, der die Möglichkeit bietet, sich an der Natur zu erfreuen, sowie Ruhe und Entspannung zu finden. Gerade diesen „Gartengenuss“ gilt es zu sichern, weil die Zahl der Besucherinnen und Besucher, die sich nicht entsprechend der Gartenordnung verhalten, leider - ebenso wie Vandalismus und ruhestörender Lärm - in den letzten Jahren zugenommen hat.
Dagegen konsequent vorzugehen, ist nicht einfach, aber notwendig, um den Park für alle attraktiv zu erhalten. Auch hierfür haben wir uns im letzten Jahr besonders eingesetzt und das Problem zum Thema im Schlossgartenbeirat gemacht. Wir hoffen, dass auch das Land diese Probleme genügend erkennt und hier Mittel z. B. für einen Ordnungsdienst zur Verfügung stellt.

 

Lassen Sie uns mit Optimismus nach vorn schauen!

 

Es wird (hoffentlich bald!) Frühling und die Gartensaison im Schlossgarten beginnt!

Wir laden Sie sehr herzlich zu unserer Saisoneröffnung, dem Teetrinken im Teepavillon, am Freitag, dem 27. April um 16:00 Uhr ein. Beim Tee wird uns der Historiker Martin Teller in den Großen Herrengarten, einem Vorläufer des Schlossgartens, der im 17. Jahrhundert im Bereich des heutigen Dobbenviertels bestanden hat, entführen. Dieser Ausflug in die Zeit Graf Anton Günthers verspricht interessant zu werden!

 

Am Dienstag, dem 29. Mai 2018, werden wir um 18.00 Uhr unsere jährliche Mitgliederversammlung durchführen. Voraussichtlich auch im Mai – der genaue Termin steht noch nicht fest – soll unsere erste Exkursion stattfinden. Zu beiden Veranstaltungen werden wir Sie gesondert einladen. Den Termin der Mitgliederversammlung, die Termine unserer Veranstaltungen „Gut beHütet“, Tag des offenen Denkmals und Advents-punsch entnehmen Sie bitte der anliegenden Übersicht, die Sie auch über Veranstaltungen des Schlossgartens informiert.

 

Mit herzlichem Gruß - bis zum 27. April im Schlossgarten

 

Ihr