Termine 2013

Aktuelle Termine

 

Demnächst:

 

11. August 15.00 Uhr

Kaffeetafel im Küchengarten

 

8. September

Tag des offenen Denkmals im Küchengarten

 

2. Exkursion

Termin steht noch nicht fest. Hierzu erfolgt eine besondere Einladung

 

8. Dezember 17. 00 Uhr

Adventspunsch



 

Vielleicht möchten Sie uns auch behilflich sein? Wir würden uns über Ihr Interesse und Ihre Kontaktaufnahme freuen!

Rundschreiben April 2013

An die

Mitglieder und Förderer der

Gemeinschaft der Freunde

des Schlossgartens   

 

Oldenburg, April 2013  

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitglieder und Förderer des Schlossgartens,

 

mit diesem Schreiben wollen wir Sie über die Lage des Schlossgartens, die Planungen des Landes im Hinblick auf das Gartenjubiläum 2014 und den Standpunkt der Gemeinschaft dazu informieren.

Weiter laden wir Sie zu unseren Veranstaltungen und denen des Schlossgartens in diesem Sommer ein – die Gartensaison hat begonnen!

 

Bereits im letzten Rundschreiben hatten wir Sie über die Veranstaltungen, die sich auf das Schlossgartenjubiläum im Jahr 2014 beziehen, unterrichtet. Dazu zählen u.a. Ausstellungen des Landesmuseums, des Stadtmuseums, der Landesbibliothek sowie der Museen in Jever und Cloppenburg. Das Land wird 2014 unter dem Motto „Jahr der Landesgeschichte“ überregional – in Tageszeitungen und in Zügen der Deutschen Bahn – auf  Veranstaltungen oder Ausstellungen in Hannover und Braunschweig aufmerksam machen und mit dem 200‑jährigen Bestehen des Schlossgartens um Besucher für den Garten und die Stadt Oldenburg werben. Dafür werden erhebliche Summen aufgewandt. Daneben ist in der Diskussion, entweder mit einem künstlerischen Projekt – z.B. einem Baumhaus im Schlossgarten – oder mit einer Brücke, die das Schloss mit dem Schlossgarten verbindet, publikumswirksam auf unseren Park hinzuweisen. Auch dafür werden sechsstellige Beträge erforderlich sein.

Diese Veranstaltungen und Maßnahmen sind sicherlich geeignet, im Rahmen des Stadtmarketings der Stadt Oldenburg Besucher der Stadt anzusprechen und diese auch in den Schlossgarten zu lenken. Sowohl ein Baumhaus als auch die erwähnte Brücke würden jedoch nach etwa einem halben Jahr wieder abgebaut.

 

Vor diesem Hintergrund erscheint es dem Vorstand der Gemeinschaft notwendig, darauf hinzuweisen, dass nicht nur Ausstellungen oder besondere „Events“ finanziert werden müssen, sondern das Schlossgartenjubiläum Grund sein müsste, nachhaltig in den Garten, in Anpflanzungen, Wege und Gebäude, zu investieren. 

Gerade bei den Gebäuden besteht ein erheblicher Renovierungsbedarf, der endlich zu Maßnahmen des Landes führen muss!

Immerhin dürfen wir darauf hoffen, dass zumindest ein Teil der Wege im Schlossgarten dann grundsaniert werden, wenn ein von der Schlossgartenverwaltung und dem Landesmuseum gestellter Antrag beim Bundesstaatsminister für Kultur und Medien auf einen Zuschuss von mehr als 280.000 € Erfolg hat. Dann werden auch das Land Niedersachsen und die Stadt Oldenburg weitere Mittel für die Wegesanierung bereitstellen.

Wie nötig eine Wegesanierung ist, zeigt sich am jetzigen Zustand des Wegesystems. So war es erforderlich, in den letzten Monaten, um eine weitere Zerstörung der Wege zu verhindern, den Schlossgarten für Besucher zu sperren. Wir freuen uns darüber, dass nun eine teilweise Sanierung in greifbare Nähe rückt.

Nur sie und nicht etwa die Vorstellung, der Schlossgarten müsse auch dann, wenn aufgrund der Witterung die Wege aufgeweicht sind und die Gefahr weiterer Zerstörungen besteht, weiterhin offen bleiben, ist sachlich vertretbar! Jede andere Entscheidung nimmt weitere Schäden und/oder Unfälle der Besucher in Kauf.

 

Wir als Gemeinschaft sind stolz darauf, dass wir durch unsere Zusage, Kosten von etwa 24.500 € zu übernehmen, zusammen mit zwei weiteren Sponsoren – der LzO und der Öffentlichen Versicherung – den Erwerb und den Einbau der Befeuchtungs- und Benebelungsanlage möglich machen konnten. Derartige Investitionen erscheinen uns nachhaltig und erleichtern auf Jahre hinaus die engagierte Arbeit von Frau Stalling und ihren Mitarbeitern.

Für uns ist es nicht nachvollziehbar, wenn auch in diesem Jahr und im Jahr des Schlossgartenjubiläums 2014 für dringend notwendige Sanierungsarbeiten und Anpflanzungen im Schlossgarten von Stadt und Land nur ein kleiner Anteil der Geldbeträge aufgewandt werden sollte, die für Ausstellungen oder die genannten Werbemaßnahmen zum Schlossgartenjubiläum zur Verfügung stehen. 

 

Wir bitten Sie – unsere Mitglieder und Förderer – in privaten und öffentlichen Diskussionen auf diese Problematik hinzuweisen und fordern Sie auf, soweit Sie Anregungen für die dargelegte Position des Vorstandes haben oder diese nicht teilen, uns anzusprechen und diese Fragen – gerne auch in unserer Mitgliederversammlung – mit uns zu diskutieren.

 

Bis vor wenigen Tagen hätten wir in Anbetracht der Temperaturen kaum geglaubt, dass es Frühling wird, aber: Es wird wärmer – die Gartensaison im Schlossgarten beginnt!

 

Diesem Schreiben beigefügt ist ein Flyer der Schlossgartenverwaltung mit dem Jahresprogramm, das deutlich macht, wie aktiv Frau Stalling und ihre Mitarbeiter sich um Veranstaltungen, sei es den Gartenflohmarkt, den Rosen- oder Hortensientag, bemühen und bestrebt sind, mit neuen Veranstaltungen – wie der karibischen Dschungelnacht – auch Besucher anzusprechen, die nicht jeden Tag die Schönheiten des Schlossgartens genießen.

 

Unsere Gemeinschaft hat zurzeit für dieses Jahr folgende Veranstaltungen geplant:

 

Mittwoch, 17. April                Saisonauftakt – Teetrinken mit Kuchen im Glaspavillon

 

2. Hälfte Juni                        Exkursion nach Leer unter Leitung von Herrn Dr. Pühl

 

Dienstag, 2. Juli                    Mitgliederversammlung der Gemeinschaft 

18.00 Uhr                             im Hofgärtnerhaus

 

Sonntag, 11. August              Kaffeetafel im Küchengarten

15 Uhr

 

Sonntag, 8. September          Tag des offenen Denkmals im Küchengarten

 

September/Oktober                Zweite Exkursion

 

Sonntag, 8. Dezember            Adventspunsch

17 Uhr

 

Zu den Exkursionen werden wir Sie noch gesondert einladen und darüber informieren, wie Sie sich anmelden können. 

 

 

Wir bitten Sie, uns auch in diesem Jahr ideell und materiell so großzügig wie bislang zu unterstützen und unsere Veranstaltungen zu besuchen.

 

Insbesondere für die Durchführung der Kaffeetafel im Küchengarten am 11. August 2013 benötigen wir Hilfe. Die Veranstaltung kann nur dann ein Erfolg werden, wenn uns Viele bei der Ausrichtung unterstützen und Sie, Ihre Familienmitglieder und Freunde an der Kaffeetafel teilzunehmen.

 

Über Näheres zu organisatorischen Fragen, wann und wo sich Helfer melden sollen und wann eine Vorbesprechung der Helfer stattfindet, werden wir Sie in einem weiteren Rundschreiben informieren.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Gemeinschaft der Freunde

des Schlossgartens

 

 

Klaus Streichsbier, Vorsitzender

Wir feiern unser 60 jähriges Vereinsjubiläum

Im Laufe der letzten Jahre konnten wir immer mehr Mitglieder und Freunde bei Freunde des Schlossgartens e.V. begrüßen und freuen uns noch heute über regen Zuwachs und steigende Mitgliederzahlen.

 

Wir sind eine fröhliche Gemeinschaft, die Ihre Aufgaben mit dem nötigen Ernst durchführt und dennoch viel Spaß dabei hat. Tradition und Moderne stehen bei uns im Einklang - wir freuen uns über Interesse aus jeder Generation.

 

Ob Jung, ob Alt, ob Klein ob Groß - lernen Sie uns kennen, knüpfen Sie Bekanntschaften und füllen Sie Ihre Freizeit mit Freude.



Lesen Sie hier mehr zu unserer Philosophie.